Jahr: 2005 | Grad: 4

Hörbeispiel

iTunes (MP3)

Noten

Concert Band

Kommentar

Im Jahre 1815, wenige Tage bevor der auf der Insel Elba im Exil lebende Napoleon in Frankreich einmarschiert, fährt das Schiff „Pharao“ mit dem Kommandeur Edmond Dantes im Hafen von Marseille ein. Beeindruckt von dessen Fähigkeit befördert ihn der Reeder Morrel fortan mit der Führung des Schiffes, da der Kapitän während der Reise verstorben war. Aber Dantes hat Neider – den neidischen Rechnungsprüfer Danglar – den eifersüchtigen Freund Ferdinand Montego (er buhlt auch um dessen Verlobte Mercedes) – den wegen Diebstahls bestraften Matrosen Caderousse und den Staatsanwalt Gerard de Villefort.

Weiterlesen…

Sie beschuldigen Dantes ein bonapartischer Spion zu sein, da er während der Reise kurz auf der Insel Elba halt gemacht hatte. Während der Verlobungsfeier mit Mercedes wird Edmond Dantes verhaftet und in die berüchtigte Gefängnisinsel „Chateau d´If“ verschleppt, wo er nahezu 13 Jahre inhaftiert ist.

Nach langer Zeit hört er ein „kratzen“ an seiner Gefängniswand. Der Zellennachbar Abbe Faria (ein italienischer Gelehrter) hatte einen Gang irrtümlich zu Dantes Zelle gegraben. Abbe Faria lehrt ihm Benimmregeln, Philospohie und vererbt Dantes eine Schatzkarte von der Insel Monte Cristo. Als Abbe Faria stirbt näht sich Edmond Dantes in dessen Leichensack ein, wird ins Meer geschmissen und von 2 Schmugglern gerettet. Er hebt den Schatz und kehrt als ominöser „Graf von Monte Cristo“ nach Paris zurück. Die Zeit der Rache ist gekommen. Sorgfältig plant er die Vernichtung seiner Peiniger.

Er gewinnt die Gunst der inzwischen reich gewordenen Verräter und macht sie von sich abhängig. Sie begehen Selbstmorde, werden im Schwertkampf getötet oder des Landes verwiesen. Am Ende bleibt die gesühnte Rache , aber die Liebe seines Lebens (Mercedes) hat er für immer verloren.

Youtube

Dieses Video ansehen auf YouTube.